SCHMERZ ist der Schrei des Gewebes nach fließender Energie

Die craniosacrale Körperarbeit ist eine sehr sanfte, aber ungemein effektive, Art der Berührung,

die den Menschen auf der Körperebene abholt, ihn in seiner Ganzheitlichkeit anerkennt und in die Tiefen
der Zellen schwingen darf. 

Die Cranio Sacrale (CS) Anwendung betrachtet alle Teile des physischen Körpers, den Geist und die Seele als miteinander verbunden und somit in Wechselbeziehung zueinander stehend.

Über die Tiefenentspannung, die nicht nur die Muskeln, sondern auch das Bindegewebe, die Membranen und Nerven miteinschließt, hat die CS Anwendung eine ausgleichende Wirkung auf das Nerven-, Hormon- und Herz-Kreislaufsystem, das Atmungs- und Immunsystem, sowie auf die Lymphe.

Die Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit, die im Schädel und der Wirbelsäule zirkuliert dient dabei als wichtigster Indikator.
Diese rhythmische Eigenbewegung kann ertastet und somit Blockaden aufgespürt und gelöst werden.

Es wird somit dem Körper die Chance gegeben, sich selbst von Schmerzen und Blockaden zu befreien.

 

Die menschlichen Hände – ein Meisterwerk in ihrer Form und Funktion – sind herausragende Werkzeuge und in der Lage, diese Blockaden zu fühlen, zu sehen, zu hören, und somit den Menschen in seiner Ganzheit zu „be-greifen“.

Wichtiger Hinweis:

Hiermit möchte ich ausdrücklich erwähnen, dass die Cranio Sacral Anwendung nicht den Arztbesuch ersetzen soll oder kann, sowie eine notwendige Therapie bei einem Therapeuten (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Psychotherapie etc.) nicht ersetzt.

Vielmehr ist es eine wunderbare ergänzende Methode, um den Gesundungs- und Wachstumsprozess zu unterstützen.

Diese Anwendungsform ist System- und nicht Symptom-orientiert.

Das bedeutet, dass ich mich als  nur nach den Gegebenheiten im Gewebe orientiere und nicht nach Symptomen und Krankheiten.